Fahrzeuge

Hochwasser in Dürrröhrsdorf-Dittersbach

03. Juni 2013 | 05:30

Regen, Regen und nochmals Regen. Während die Pegel der Flüsse und Bäche am Wochenende immer wieder in kleineren Regenpausen absinken konnten wurden die Kameraden jedoch heute Morgen zur technischen Hilfe alarmiert.
Nach einer regenintensiven Nacht musste neben einer Kontrolle der lokalen Gewässer auch ein Wohnhaus in Dürrröhrsdorf mit Sandsäcken gesichert und ausgepumpt werden.
Die Kameraden blieben aufgrund der Wetterlage weiterhin in Alarmbereitschaft und führten in regelmäßigen Abständen Kontrollfahrten in gefährdeten Bereichen durch. Am Nachmittag fand im Rathaus eine Krisensitzung zur Situation in der Gemeinde sowie im gesamten Landkreis statt. Es wurden weitere Kontrollfahrten durch die Feuerwehr beschlossen sowie über weitere Einsatzmöglichkeiten außerhab der Gemeinde diskutiert.
Aufgrund der angespannten Lage an der Elbe besteht des Weiteren die Möglichkeit, dass weitere Kräfte in dieser Region benötigt werden.

Details

Datum:03.06.2013
Zeit:05:30
Einsatzkräfte:LF 8/6, B1000
Dauer:8

Bewertung

4.1/5 (16 Bewertungen)

Bilder