Fahrzeuge

Großbrand in Dürrröhrsdorf

19. August 2012 | 22:45

Am Sonntagabend gegen 22:45 Uhr wurden die Kameraden der Löschgemeinschaft unter dem Einsatzstichwort "Großbrand" auf die Bahnhofsstraße in Dürrröhrsdorf alarmiert. An der Einsatzstelle befand sich bereits ein größerer Teil des Daches des Modellbauladens in Flammen.
Während des daraufhin eingeleiteten ersten Löschangriffs detonierten zwei Druckgasbehälter, was einen Innenangriff unmöglich machte. In Folge darauf konzentrierten sich die Löscharbeiten zusammen mit den anderen Wehren auf das Kühlen des Bereiches, in dem weitere Druckbehälter vermutet wurden und dem Ablöschen des in Vollbrand stehenden Gebäudes.

Im weiteren Verlauf wurden als zusätzliche Kräfte die FFw Helmsdorf und die FFw Stolpen nachalarmiert. Zudem kam neben der sich bereits vor Ort befindlichen Drehleiter aus Neustadt auch die Drehleiter aus Pirna zum Einsatz. Weiterhin befanden sich vor Ort der Kreisbrandmeister, ein Gerätewagen Atemschutz, die Polizei sowie der Rettungsdienst.
Aufgrund der starken Rauchentwicklung kam er neben einem verstärkten Einsatz von Atemschutzgeräteträgern auch zur Evakuierung von 17 Personen aus den benachbarten Häusern. Nachdem ein umfangreicher Außenangriff eingeleitet wurde kam auch ein Bagger zum Einsatz, welcher die einsturzgefährdeten Giebelwände zum Einsturz brachte und Öffnungen im Dach schaffte.

Gegen etwa 4 Uhr war der Großteil des Brandes gelöscht und die Einsatzkräfte konnten nach und nach wieder abrücken. Von der Dürrröhrsdorfer Wehr wurde noch bis 8:30 Uhr eine Brandwache gestellt. Nach Abrücken wurden die Kameraden noch dreimal zur Restablöschung alarmiert.
Insgesamt befanden sich 91 Kameraden im Einsatz. Das Gebäude erlitt durch den Brand Totalschaden, welcher nach Pressemeldungen in die Hundertausende geht. Während der Nachlöscharbeiten wurden zahlreiche weitere Druckgasbehälter entdeckt, welche glücklicherweise nicht detonierten.

:: Artikel Sächsische Zeitung

:: Artikel BILD

:: Einsatzvideo

:: Bericht Lausitznews

Details

Datum:19.08.2012
Zeit:22:45
Einsatzkräfte:Löschgemeinschaft, FFw Stolpen, FFw Helmsdorf, DLK Neustadt, DLK Pirna
Dauer:5h + 5h Brandwache

Bewertung

4.2/5 (77 Bewertungen)

Bilder